„Spieglein, Spieglein an der Wand,
wer ist die Schönste im ganzen Land?“

So lautet die märchenhafte Frage der Rheinland-Pfalz-Werbung für die Burg Eltz.

Foto: Frank Leinz

Die wohl schönste und bekannteste Burg Deutschlands aus dem 12. Jahrhundert ist 15 km von der Mosel-Pension Haus Christiane entfernt und liegt inmitten des Eltzer Waldes nahe Münstermaifeld zwischen Eifel, Mosel und Rhein im nördlichen Rheinland-Pfalz. Für das Navi Ihres Fahrzeuges geben Sie ein: Burg Eltz in Wierschem.

Zu Fuß erreichen Sie bei einer Wanderung über den Traumpfad „Eltzer Burgpanorama“ oder auf der Etappe 20 des Moselsteig die Burg Eltz. Es gibt auch schöne Wanderwege von Moselkern über die Ringelsteiner Mühle (2,5 km / 35 Minuten) oder von Karden über den Buchsbaumweg (16 km / 4,5 Stunden) oder von Müdenerberg über den Österhof /1,7 km / 30 Minuten) oder von der Burg Pyrmont zur Burg Eltz (10,4 km / 4 Stunden).

Wer sich noch an die gute alte D-Mark erinnert, weiß vermutlich, dass eine Abbildung der Burg die Rückseite eines 500-DM-Scheins schmückte.

Dieser Inbegriff einer Ritterburg gehört wie auch das Schloss Bürresheim zu den Befestigungsanlagen der Eifel, die nie gewaltsam erobert wurden. Die Burg ist öffentlich zugänglich und ein beliebtes Ausflugsziel unserer Übernachtungsgäste. In den Sommermonaten ist die Burg Eltz vom 1. April bis 1. November täglich – ohne Ruhetag – von 9:30 bis 17:00 Uhr (letzter Einlass am Burgtor) geöffnet. Unter fachkundiger Leitung gibt in regelmäßigen Abständen Burgführungen. Die Burg hat eine mittelalterliche Architektur und zeigt die originale Einrichtung aus neun Jahrhunderten mit Rüstungen, Waffen, Gold- und Silberarbeiten u. v. m. In der Vorburg bieten zwei gemütliche Selbstbedienungs-Gaststätten mit schönem Blick auf die Burg und ins Elzbachtal warme Gerichte, herzhafte Snacks und Kuchen.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?
Dann rufen Sie uns einfach an
Christian Hoernchen 0178-8371600
Tanja Hoernchen 0178-8356335 
oder schicken eine E-Mail!